Zukunft Bundesliga – Klubs haben sehr viel Nachholbedarf

Die Zukunft der Bundesliga ist zwar schon deutlich besser als noch vor Jahren, doch die Klubs und die DFL haben auch noch einigen deutlichen Nachholbedarf, denn gerade auch die Auslandsvermarktung ist ein Bereich, der neue Sponsoren anlocken könnte. Das Zuschauerpotential ist dagegen mit 45.000 Zuschauern im Schnitt bereits erschöpft, denn in diesem Aspekt rangiert die Bundesliga auf Platz 1 im Vergleich mit den anderen Ligen in Europa.

Sportlich gibt es Spielraum

Ein Aspekt, den nur die einzelnen Klubs verbessern können, ist die sportliche Konkurrenzfähigkeit. Aktuell rangiert die Bundesliga mit einem wirtschaftlich soliden Grundgerüst sportlich hinter den Ligen von England und Spanien. Gerade die letzte Saison war sportlich ein wahres Desaster. Im Halbfinale der Champions- und Europa League war kein Bundesligist mehr im Topf und in den letzten 16 Jahren konnte lediglich im Jahr 2013 ein Pokal geholt werden. Dies ist eindeutig zu wenig für den Anspruch der Bundesliga, denn im gleichen Zeitraum konnten sich Spanien, England, Italien und selbst Russland mehr Titel sichern. Dafür, dass die Bundesliga weltweit ein derart hohes Ansehen genießt, sind die Teams aktuell leider keine wirklich große und ernstzunehmende Konkurrenz.

Ein Grund dafür, dass die Dominanz der anderen Ligen so groß und die Bundesliga chancenlos ist, könnten die Bayern sein. In anderen Ligen war die Meisterschaft bis zum Ende spannend, einzig in der Bundesliga war die Meisterschaft bereits frühzeitig entschieden, daher sollten sich die Vertreter der Klubs dringend Gedanken machen und endlich handeln. Doch nicht nur die beiden Top Klubs Bayern und Dortmund müssen sich Gedanken machen: Diese beiden liefern sich zumindest Jahr für Jahr ein sportliches Duell, wenn auch nicht ganz auf Augenhöhe. Es sind gerade die nachfolgenden Vereine wie Schalke, Wolfsburg, Hamburg, Frankfurt, Leverkusen oder Gladbach, die sich revolutionieren sollten.
In der letzten Saison war die Meisterschaft bereits am 23. Spieltag entschieden. Es wird also Zeit, dass die Konkurrenz nun ein wenig nachbessert.

Die Saison 2017 / 2018 – das ändert sich für Sie als Fan

Immerhin gibt es ab der kommenden Saison einen neuen TV-Vertrag und damit dürften die Vereine sich auch über mehr Geld freuen können. Mehr Geld, welches dann sicherlich auch in die Infrastruktur, weitere Transfers und auch in andere wichtige Dinge fließen wird. Doch nicht für alle ist der neue Vertrag ein Segen: Die Fußball Fans müssen sich ab der kommenden Saison darauf einstellen, Fußball auf bis zu sieben verschiedenen Sendern schauen zu müssen. Sky darf nicht mehr alle Spiele exklusiv senden, sondern hat nun noch lediglich die Berechtigung für 266 Spiele.
So darf Sky beispielsweise auch nicht mehr die Relegationsspiele zeigen und am Freitagabend darf der Sender nur noch die Partien der 2. Liga übertragen. Positiv ist dagegen die Tatsache, dass die Montagsspiele der zweiten Liga nun auch auf Sky zu sehen sein werden, während die 40 Spiele zu Eurosport „umziehen“ werden.

Was die Vereine wegen der höheren fließenden Gelder freuen dürfte, sorgt bei Fans leider für einigen Frust und Ärger, denn für die 40 Spiele auf Eurosport wird ein zusätzliches Abonnement benötigt. Ob die Klubs durch die TV-Finanzspritze allerdings auf der internationalen Bühne erfolgreicher sein werden, dies darf in jedem Fall angezweifelt werden.

Aktuell erscheint es so, als würden die deutschen Vereine zwar gut ausbilden, doch im Kampf um die Champions- und Europa League dürfte sich auch in den kommenden Jahren nicht so schnell etwas ändern. Immerhin hat der FC Bayern sportlich nachgelegt und sich für die kommende internationale Saison gerüstet. Mit James Rodriguez, Cristian Tollisso, Niklas Süle und Sebastian Rudy hat der FC Bayern München gleich vier Hochkaräter verpflichtet. Bleibt nur die Frage, ob dies für den Titel im kommenden Jahr genügt, denn auch die anderen Vereine aus den internationalen Ligen rüsten nach.

Die deutsche Fußballbundesliga wird wohl enorm kämpfen müssen und ob sich die deutschen Klubs in der kommenden Saison international durchsetzen können – das dürfte von verschiedenen Faktoren abhängen. Klar ist dagegen ist allerdings, dass die Veränderungen und die kommende Saison reichlich Möglichkeit zu enormen Gewinnen über Sportwetten bieten. Hast du dich schon einmal mit diesem Thema befasst? Du als Fußballfan kannst hier bei vielen verschiedenen Anbietern die Spiele der internationalen Ligen, de Europa League und auch die Spiele der Champions League auswählen und hier deine Wette platzieren und so eventuell den ein oder anderen Euro bis hin zu beträchtlichen Summen hinzuverdienen. Dabei gibt es bei Sportwetten verschiedene Strategie Ansätze, mit denen du erfolgreich sein kannst: hier erfährst du zum Beispiel mehr rund um die Sportwetten und deine Gewinnchancen.

Joern
Folge mir

Joern

Medienproduktion Digital & Print bei joernkahn - media production
25 Jahre, Kreisligakicker, einer der Admins von "Kreisligafußball - das Bier gewinnt", Videographer, Mallemusik-Fanatiker.
Joern
Folge mir

Letzte Artikel von Joern (Alle anzeigen)

Joern

Joern

25 Jahre, Kreisligakicker, einer der Admins von "Kreisligafußball - das Bier gewinnt", Videographer, Mallemusik-Fanatiker.

Noch mehr Kreisliga!

Schreibe einen Kommentar