fifa-20-infos-neuerungen

Bild © pixabay / EA Sports Press (https://press.ea.com/products/p1552/fifa-20?type=screenshot)

FIFA 2020: Alle Neuerungen und Infos

FIFA-Fans müssen sich auf Neuerungen einstellen

Fans der Fußball-Simulation FIFA müssen sich auf Neuerungen einstellen. Sowohl bei den Elfmetern als auch bei den Freistößen in den Partien sollen kleine Änderungen umgesetzt werden, die jedoch den Spielerfolg entscheidend beeinflussen könnten. Wie die Entwickler bekanntgaben, wird in Zukunft der FIFA-Spieler anhand des Cursors sehen können, in welche Richtung geschossen wird. Doch dieses kleine Detail ist nur eines von vielen.

Derzeit überschlagen sich die Neuigkeiten zu FIFA 20. Die neueste Version der Videospielserie wird weltweit bei den Fans schon mit Spannung erwartet. Im Rahmen der Messe E3 wurde FIFA 20 von den Entwicklern EA Sports mit allen Neuerungen vorgestellt. Bereits auf der Messe sorgte die neueste Ausgabe des Simulationsspiels für Begeisterung. Zu den vorgestellten Neuheiten gehört der langersehnte FIFA-Street-Modus, der nun als VOLTA Football in das Spiel integriert wurde. Das Elfmeter- und Freistoß-System wurde von den Entwicklern zudem umfassend überarbeitet und soll nun für noch mehr Spannung bei der Simulation sorgen.

Neue Version erscheint im September

Die neueste Version des Simulationsspiels wird nach Angaben der Entwickler am 27. September dieses Jahres auf dem Markt erscheinen und dürfte für weniger Frust bei FIFA-Spielern sorgen. Es soll sowohl für die Playstation 4 als auch für den PC, die Nintendo Switch und die Xbox One angeboten werden. Neben der einfachen Version wird es mit FIFA 20 Ultimate Edition noch eine weitere geben, die diverse Bonus-Inhalte bereithält. Wer sich für den Kauf dieser Version entscheidet, hat schon am 24. September 2019 Zugriff auf das Spiel und gehört damit auch zu den Ersten, die die neuen Funktionen testen können.

Neue Technik bringt Vereinfachungen für die Spieler mit

Durch die Neuheiten bei FIFA 20 dürfen sich die Spieler vor allem auf leichtere Standards freuen, die natürlich die Partien nachhaltig beeinflussen werden. Ganz neu sind die Ansätze aber nicht. Schon bei FIFA 2003 gab es beim Freistoß einen Cursor, der für die Spieler als Orientierung diente. Durch den Cursor konnte die Schussrichtung genau angezeigt werden. Dieses Prinzip wurde jetzt wieder übernommen und dürfte gerade bei Einsteigern auf Zuspruch stoßen.

Die Spieler können den Cursor natürlich auch ausrichten und dadurch die Richtung des Freistoßes beeinflussen. So kann über den linken Stick das Fadenkreuz gezielt in die Ecke bewegt werden. Direkt vor dem Schuss kann mit dem rechten Stick zudem ein Drall integriert werden. Die Vorteile dieser Anpassungen liegen auf der Hand. Gerade FIFA-Einsteiger hatten es in den vergangenen Jahren immer schwer. Ihre Freistöße landeten oft meterweit neben dem Tor und konnten dadurch nicht wie eigentlich erhofft, umgesetzt werden. Nun dürften sich aber auch die Topspin-Bälle sehr einfach positionieren lassen.

Von den Neuerungen bei FIFA 20 sind auch die Elfmeter betroffen. In FIFA 17 entschlossen sich die Entwickler noch für die Einbindung eines Richtungspfeils. Diesen wird es nun in FIFA 20 nicht mehr geben. Stattdessen bauen die Entwickler auch hier auf die Cursor Technik. Die Vorteile sind ähnlich wie bei den Freistößen. Durch den Cursor wird es einfacher sein, den Elfmeter erfolgreich ins Tor zu lenken, sodass eine aktivere Einflussnahme auf das Spiel möglich ist.

Neuerungen setzen passionierte Spieler wieder an den Anfang

Neben vielen Vorteilen für FIFA Einsteiger bringen die Neuerungen für erfahrene Spieler ganz neue Herausforderungen mit. Viele FIFA-Spieler haben ihre Techniken, die sie sich von FIFA 17 bis 19 angeeignet haben, inzwischen perfektioniert und konnten in den Spielen sehr gut damit umgehen. Nun stehen aber auch für sie die Zeichen wieder auf Anfang. Sie müssen erneut umdenken, was in die Partien auch ein wenig frischen Wind bringen dürfte.

Außerdem wird bei FIFA 20 Football Intelligence eingeführt. Nach Erklärungen von EA wird mit dieser Neuheit die Spielqualität weiter gesteigert. Außerdem sollen die Partien dadurch noch authentischer sein. Die Football Intelligence Philosophie verbessert die Benutzersteuerung des Gameplay entscheidend. Änderungen sind insbesondere in den Entscheidungsmomenten spürbar. So steht mit dem Controlled Tackling eine Funktion zur Verfügung, durch die neue Zweikämpfe möglich sind. Durch die neue Ballphysik sollen für die Spieler ganz unterschiedliche Ballflugbahnen ermöglicht werden. Außerdem wirkt sich das physikbasierte Verhalten insgesamt außerordentlich positiv auf die Spielqualität aus. Dabei kann das Spiel, das Fußball-Faszination ganz ohne blaue Flecke verspricht, schon seit Jahren auf eine positive Entwicklung verweisen.

Neuerungen werden Einfluss auf FIFA Wetten haben

Die von EA umgesetzten Änderungen werden nicht nur von den begeisterten FIFA Spielern erwartet, sondern auch von den zahlreichen Fans der EA Wetten. FIFA Wetten von Betway  und anderen Anbietern finden seit Jahren immer mehr Anhänger. Dabei winken bei den Wetten wie im richtigen Fußball ganz unterschiedliche Quoten. Die Neuerungen bei FIFA 20 können die etablierten Wettquoten nun noch einmal ins Wanken bringen und die Karten neu mischen.

Die großen Anbieter der Esports-Wetten decken mittlerweile sämtliche großen FIFA Turniere ab. Dabei werden von den großen Buchmachern verschiedene Wettformen angeboten. Neben Liga-Wetten gibt es beispielsweise Spezial-, Einzel- und Turnierwetten.

Joern

Joern

26 Jahre, Kreisligakicker, einer der Admins von "Kreisligafußball - das Bier gewinnt", Videographer, Mallemusik-Fanatiker / Folgt mir auf Instagram

You may also like...

Schreibe einen Kommentar