unter-der-dusche-pinkeln-gut

Bild © pixabay / eigene Anpassung

Warum unter der Dusche pinkeln “Okay” ist!

Jeder einer hat es von uns schon einmal erlebt: Nach dem Spiel oder Training erstmal ein genüssliches Bier verzehrt und im Anschluss ab in die Dusche. Meist finden sich dort schon einige Mannschaftskameraden wieder. Urplötzlich treibt eine gelbe Flüssigkeit im Wasser: Urin! “Kiiiiste” ertönt es von allen Seiten. Aber wieso eigentlich? Wir haben für euch einige Gründe zusammen gesucht, warum unter der Dusche pinkeln gar nicht so verkehrt ist!

Wasserrechnung: Der Verein wird es dir danken

Da in der Dusche sowieso bereits Wasser läuft, kann dieses genau so deinen Urin in den Abfluss befördern. Somit spart sich der Verein eine Toilettenspülung. Zusätzlich sparst du dir den Gang zur Toilette, was einen zusätzlichen Zeitgewinn für dich erbringt und du diesen bspw. für ein Bier investieren kannst. Auch bleiben Urinspritzer auf und um der Klobrille aus… und die Umwelt wird es dir sowieso danken! 🙂

Der Gesundheit zu Liebe

Urin soll wohl ein effektiver Bekämpfer von Fußpilz sein. Somit erhaltet ihr mit jedem Duschgang eine effektive Waffe gegen den lästigen Pilz. Und wenn wir mal ehrlich sind, ist so manche Duschkabine im Sportheim teilweise ekelhaft, weshalb wir auch sowieso unsere Legendiletten empfehlen! 😀

Dennoch: Wer es nicht verkraften kann, nach dem Pinkeln unter Dusche eine Kiste Bier (laut Strafenkatalog) auszugeben, der sollte lieber davor oder danach ein WC aufsuchen. Wie handhabt ihr diese Thematik in eurem Verein? Schreibst es in die Kommentare! 😀

Joern

Joern

26 Jahre, Kreisligakicker, einer der Admins von "Kreisligafußball - das Bier gewinnt", Videographer, Mallemusik-Fanatiker / Folgt mir auf Instagram

You may also like...

Schreibe einen Kommentar