europas-schoenste-arenen-stadien

Bild © (c) pixabay.com

Europas schönste Fußball-Arenen

Eins steht fest. Das schönste Stadion Europas steht in Deutschland und es ist der Signal Iduna Park in Dortmund. Das Stadion von Borussia Dortmund wurde von den Briten im „Mutterland des Fußballs“ zur schönsten europäischen Arena gekürt. Bei einer Abstimmung der englischen Zeitung „The Telegraph” entschieden sich die englischen Fußballfans für den Signal-Iduna Park, die fast immer ausverkauft ist und Platz für 81.359 Zuschauer bietet.

Über ausverkaufte Stadien werden sich alle Fußballvereine in der neuen Saison freuen, die vor einigen Wochen gestartet ist. Grund genug, um wieder Sportwetten abzugeben und auf Spielergebnisse zu tippen. Wie man mit einem Bonus als Startkapital erfolgreich einen Wettschein abgeben kann, lässt sich auf den Seiten von www.sportwettenbonus.de nachlesen.

Fußballstadien sind die Bühnen einer Erlebnisgesellschaft, denn hier wird manchmal das große Drama aufgeführt und manchmal auch ein wenig Kleinkunst. Die modernen Fußball-Arenen haben nicht mehr viel gemeinsam mit den kleinen, fast intimen Spielstätten der Vergangenheit. Vielleicht mögen manche bedauern, dass mit den Stadionbauten in ganz Europa sich auch die kulturelle Entwicklung des Fußballs verändert hat, aber imposant sind die europäischen Fußball-Kathedralen allemal:

FC Barcelona – Camp Nou

Nächstes Jahr ist es soweit. Das für rund 400 Millionen Euro vom japanischen Architekten Nikken Sekkei umgebaute und umgestaltete Camp Nou Stadion des FC Barcelona kann sich über eine Zuschauerkapazität von 105.000 Personen freuen. In der 1957 eröffneten Arena fanden bis dahin 99.350 Fans ihren Platz.

FC Liverpool – Anfield

Das Anfield Stadion an der gleichnamigen Anfield Road ist das Heimstadion des FC Liverpool. Das reine Sitzplatz-Stadion hat Platz für 44.742 Fußballfans. Die berühmte Liverpool-Fantribüne heißt „The Kop” und der Song „You’ll never walk alone” wurde hier zur weltweit bekannten Fußball-Hymne.

FC Bayern München – Allianz Arena

Das Stadion der Bayern war Spielort der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 und Austragungsort des Endspiels der UEFA Champions League. Die Arena bietet Platz für insgesamt 75.000 Besucher. Wegen ihrer Bauform wird die Allianz Arena gerne auch „Schlauchboot“, „ Autoreifen“ oder „Luftkissen“ genannt.

Real Madrid – Bernabéu-Stadion

1944 hatte der Präsident von Real Madrid, Santiago Bernabéu, genügend Spenden-Gelder von Real-Fans zusammengetragen, um mit dem Bau des Stadions zu beginnen, das 1947 eröffnet wurde. Die Fußball Arena der Königlichen von Real fasst seit der letzten Modernisierung im Jahr 2011 85.454 Zuschauer.

FC Schalke 04 – Veltins Arena

Die Heimspielstätte des Schalker Fußballteams wurde direkt neben der alten Schalke-Spielstätte Parkstadion gebaut und 2001 eröffnet. Die Zuschauerkapazität kann je nach Art der Veranstaltung auf 79.612 Plätze erweitert werden.

Manchester United – Old Trafford

Bereits 1910 wurde das Stadion eröffnet und zählt zu den legendärsten Stadien der Welt. Manchester-Legende Sir Robert „Bobby“ Charlton nannte die Arena „Theatre of Dreams”. Das Fußballstadion von Manchester United ist nach Wembley das zweitgrößte Stadion im Vereinigten Königreich und verfügt über eine Kapazität von 75.653 Zuschauern.

Was sind Eure liebsten Stadien? Schreibt es in die Kommentare!

Quellen: wikipedia.org / (cbh)

Redaktion

Ein redaktionell geprüfter Beitrag speziell für Kreisligafussball.de.

You may also like...

Schreibe einen Kommentar